Sie scheinen eine veraltete Version der Internet Explorers zu verwenden, die von dieser Webseite nicht unterstützt wird. Bitte nutzen Sie einen Browser wie zum Beispiel Microsoft Edge, Chrome, Firefox oder Safari in einer aktuellen Version.

Gamze Senol, die deutsche Schauspielerin mit türkischen Wurzeln, möchte über das familiäre Mittelmeerfieber (FMF) aufklären. Denn die seltene Krankheit, die ihren Ursprung im südöstlichen Mittelmeerraum hat, ist in Deutschland nur wenig bekannt. „Als ich erfahren habe, dass die Krankheit häufiger bei Menschen mit Herkunft aus dem südöstlichen Mittelmeerraum vorkommt – also beispielsweise in der türkischen Bevölkerung – hat es das Ganze natürlich persönlich gemacht. Ich dachte mir, wenn das meine Familie betreffen würde, würde ich mir wünschen, dass sich jemand dafür einsetzt, die Krankheit bekannter zu machen“, betont Gamze Senol.

Gamze Senol im Interview
Novartis

FMF kommt vermehrt in der Türkei und den arabischen Ländern vor. Die seltene Krankheit ist nicht ansteckend, dafür aber erblich. Das bedeutet: Ist sie in den Genen veranlagt, können die Betroffenen überall auf der Welt daran erkranken.

„Ein Symptom-Check mit Ada dauert nur ein paar Minuten und kann bei der Diagnose unterstützen“, erklärt die Schauspielerin. Welche Rolle ADA hierbei spielt, beschreibt sie in einem ihrer Aufklärungs-Videos. In den anderen Videos geht sie auf weitere wichtige Fragen zu FMF ein, wie beispielsweise die häufigsten Symptome.

Was kann ich als Angehöriger oder Betroffener tun? Gamze Senol klärt auf!

Symptom-Check mit Ada

Der Symptom-Check basiert auf der von Wissenschaftlern und Medizinern entwickelten Gesundheits-App „Ada“.

Alle Symptome werden ganz genau abgefragt. Daraus wird abgeleitet, welche Erkrankung man möglicherweise haben könnte.

Gerade bei einer seltenen Erkrankung wie dem familiären Mittelmeerfieber kann der Symptom-Check mit Ada sehr hilfreich sein.

Diese web-basierte Anwendung zur persönlichen Symptomanalyse wird Ihnen von der Ada Health GmbH ("Ada") zur Verfügung gestellt. Die Datenverarbeitung ihrer personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich bei Ada als verantwortliche Stelle im Sinne der DSGVO. Novartis hat keinen Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten oder die Ergebnisse Ihrer Symptomanalyse.

Tablet mit der ADA App und Logo
Ada Health GmbH